Das damalige Menü

Feinschmeckerküche in Götzis

Am 20. Februar wurde den Teilnehmern aus dem Club ein wahrhaft kulinarisches Vergnügen zuteil:

Von Bludenz wurden wir mit Damen und Gästen gemeinsam mit dem Autobus bei Regenwetter nach Götzis geführt.

Dort fand in einem "kulinarischen Ausstellungstempel" das Ereignis statt.
Sommelier Eggartner eröffnete mit der Aussicht auf die bevorstehenden Gänge, veredelt mit ein paar köstlichen Weinsorten.

Die Kulinarik selbst wurde vom Haubenkoch Ritter begleitet, welcher mit seiner Mannschaft seine Kunst für uns bereits tags zuvor begann.

Das Mahl bestand aus herrlichen Hors d'Oeuvres, kalter Forelle auf roten Beeten, einer köstlichen Vorspeise.

Das Hauptgericht wird man auf Speisekarten in der Regel nicht finden, es waren:

24 Stunden lang bei Niedertemperatur gegarte Kalbsfilets und dazu (ebenfalls langsam bei Niedertemperatur gegarte) Kalbsbäckle.

Ich muss sagen, dieses Gericht schmolz beinahe auf der Zunge, so zart wawr das Fleisch und köstlich gewürzt und durchgegart.

Dazu gab es ebenfalls feinste Polenta aus einem besonderen Mais, beinahe mit einer Konsistenz wie Kartoffelpüree.

Die Nachspeise war mit einfachen Zutaten und ebenfalls köstlich angerichtet.

Nach Dem Essen spielte zur allgemeinen Unterhaltung eine private Combo, die "Redwine Combo", als "Acoustiv Cover Band", ein Trio mit Christoph Eggartner, Gerda Dür und Thomas Dür.

Wir loben unseren Präsidenten Bertram Summer, der diesen köstlichen Abend zustandekommen ließ!

Spät machten wir uns mit dem Autobus auf den Rückzug nach Bludenz, voll des Lobes über die Mannschaft, welche uns da verwöhnte.

Mitgliederbereich

Anmeldung Mitgliederbereich

Passwort vergessen?